Vega

2005 veröffentlicht vega sein „Unzerfikkbar Mixtape“ und stößt auf ungewöhnlich viel positive Resonanz. Nun Teil der Crew Rare-Squad feilt er weiter an seinen Skills, bis er einen Tauf die beiden Berliner Rapper Kobra und Sentino trifft. Man ist sich symphatisch und beschließt sich auf dem splash! Festival zu treffen. Kobra findet Gefallen an dem Rapneuling und lädt ihn nach Berlin ein. In der Hauptstadt nimmt er mit Vega und dem Produzenten Djorkaeff den Track „Nicht mehr feierlich“ auf, der prompt Begeisterung in der nationalen Hip Hop Szene auslöst. Als der Buckwheats-Künstler Abroo Djorkaeff einen Besuch abstattet, um Beats zu picken und Tracks aufzunehmen, hört er sich einige bereits entstandene Werke des Produzenten an – darunter auch „Nicht mehr feierlich“… Der Rest ist Geschichte und Vega kaum 3 wochen später bei Seperates Label Buckwheats gesignt.

Die ersten Songs hörte man auf den Releases „Jagd auf den König“ (Separate), „Memories 3“ (Jubeko Records), „Bourbon“ (Separate & Adel) und „Zwischen Liebe und Hass“ (Abroo) und letzlich auf dem gemeinsamen Album „Deutsche Probleme“ mit Separate.  2007 erscheint dann seine nächste Download EP ‘Adlerjunge’, mit der er sich endgültig in der Szene etablieren kann. Trotz viel positiver Resonanz, wird sein Debutalbum jedoch immer wieder verschoben, was letztendlich Ende 2008 zur Trennung von Buckwheats führt.

Von nun an geht Vega eigene Wege, und siehe da: Trotzdem präsentiert er erstmals seine Tracks auf einer gemeinsamen Tour mit Casper, Maeckesund Plan B und Pimpulsiv. Auch auf dem splash! Festival 2008, dem One Love Festival 2008, der TIME2BOMB! Winchester United HipHop-Jam, dem Benefiz-Festival MH-usik dem diesjährigen Ract-Festival und als Headliner auf der Veranstaltungsreihe Aziz mit Herz darf er sein herrausragendes Talent unter Beweis stellen.

Auch Kool Savas entdeckt sein Talent und lädt ihn auf den jetzt schon legendären Track „Der Beweis Mammut Remix“ für sein erfolgreiches Album „John Bello Story 2“ ein, dazu wird auch ein Video gedreht. Auch live auf der Tour von Savas darf Vega seinen Part performen. Nach seinem Debut „Lieber bleib ich broke“ erscheint in Kürze der Nachfolger “Vincent” über “Freunde von Niemand”.

httpv://www.youtube.com/watch?v=XMFg6hFSMfs

Website
Facebook
YouTube